Archives for 

Heinrich Heine

Heinrich Heine – Zur Geschichte der Religion & Philosophie in Deutschland

Heinrich Heine: Zur Geschichte der Religion & Philosophie in Deutschland Vorrede Ich muß den deutschen Leser darauf besonders aufmerksam machen, daß diese Blätter ursprünglich für eine französische Zeitschrift, die „Revue des deux mondes“, und zu einem bestimmten Zeitzweck abgefaßt worden. Sie gehören nämlich zu einer Überschau deutscher Geistesvorgänge, wovon ich bereits früher dem französischen Publikum […]

Heinrich Heine – Ideen. Das Buch Le Grand

Heinrich Heine: Ideen. Das Buch Le Grand Evelina empfange diese Blätter als ein Zeichen der Freundschaft und Liebe Kapitel 1 Sie war liebenswürdig, und Er liebte Sie; Er aber war nicht liebenswürdig, und Sie liebte Ihn nicht. (Altes Stück) Madame, kennen Sie das alte Stück? Es ist ein ganz außerordentliches Stück, nur etwas zu sehr […]

Heinrich Heine – Buch der Lieder

Heinrich Heine: Buch der Lieder Vorrede Diese neue Ausgabe des Buchs der Lieder kann ich dem überrheinischen Publikum nicht zuschicken, ohne sie mit freundlichsten Grüßen in ehrlichster Prosa zu begleiten. Ich weiß nicht, welches wunderliche Gefühl mich davon abhält, dergleichen Vorworte, wie es bei Gedichtesammlungen üblich ist, in schönen Rhythmen zu versifizieren. Seit einiger Zeit […]

Heinrich Heine – Aus den Memoiren des Herren von Schnabelewopski

Heinrich Heine: Aus den Memoiren des Herren von Schnabelewopski Kapitel I Mein Vater hieß Schnabelewopski; meine Mutter hieß Schnabelewopska; als beider ehelicher Sohn wurde ich geboren den ersten April 1795 zu Schnabelewops. Meine Großtante, die alte Frau von Pipitzka, pflegte meine erste Kindheit, und erzählte mir viele schöne Märchen, und sang mich oft in den […]

Heinrich Heine – Almansor

Heinrich Heine: Almansor Eine Tragödie (1821) Glaubt nicht, es sei so ganz und gar phantastisch Das hübsche Lied, das ich euch freundlich biete! Hört zu: es ist halb episch und halb drastisch, Dazwischen blüht manch lyrisch zarte Blüte; Romantisch ist der Stoff, die Form ist plastisch, Das Ganze aber kam aus dem Gemüte; Es kämpfen […]